Biokinematik – ein Versuch wert.

BiokinematikHast du chronische Schmerzen an deinem Bewegungsapparat und weisst du nicht wie du diese beseitigen kannst, dann könnte der folgende Blog-Post für dich hilfreich sein.

Wenn du meine bisherigen Posts bereits kennst, dann weisst du, dass ich ein starker Befürworter eines Muskellängentrainings bin, also eines Trainings welches zum Ziel hat einen Muskel insoweit umzubauen, dass er mehr Sarkomere in Serie produziert (strukturelle Verlängerung).

Als ich 2012 zum ersten Mal von dieser Fähigkeit las war ich so fasziniert, dass ich einen 200seitigen Text verfasst habe, denn wie kann es sein, dass man nach einem fünf jährigen Sportstudium nicht diese fundamentale, physiologische Grundlage erläutert bekommt? Ganz einfach: die wenigsten wissen etwas davon, bis heute 😉 (Ps. mit Ausnahme der hier verlinkten Studien). Die Auswirkungen eines solchen Muskellängentrainings habe ich im hier verlinkten Blogbeitrag zusammengefasst und im folgenden Bild komprimiert:

sarkomer plus sarkomer

Im Zuge meiner Recherchen stiess ich irgendwann auch auf einen Dr. Walter Packi, den Begründer der Biokinematik und ich las von Ihm, dass er ebenfalls ein starker Gegner klassischer Dehnübungen bzw. der dahinterliegenden Theorie ist. Auch er geht davon aus, dass Muskeln sich durch Addition von Sarkomeren in Serie verlängern können, bzw. bei nicht Gebrauch sich verkürzen und daraus Schmerzproblematiken entstehen können. Damals freute ich mich, dass ich einen Arzt fand, der in diesem Bereich ähnlich denkt wie ich. Da ich aber nur sehr wenig Text auf einer damals sehr rudimentär gestalteten Internetseite von Ihm fand und er sich vor allem mit Schmerzpatienten befasst, habe ich nicht weiter auf diesem Gebiet recherchiert.

Dies hat sich vor kurzem geändert als mich Dirk Ohlsen kontaktiert hat und mir sein Buch ‚Schmerzfrei durch Biokinematik‘  freundlicherweise zukommen liess. Ein grosses Dankeschön dafür an dieser Stelle.  Darin erläutert er sehr verständlich und nachvollziehbar die Prinzipien der Biokinematik, der einzigen mir bekannten therapeutischen Massnahme welche die meines Erachtens fundamental wichtige Erkenntnis einer seriellen Sarkomeraddition aufgreift und damit anscheinend tolle Erfolge bei Schmerzpatienten erzielen kann.

Die  Biokinematik scheint mir sehr umfassend zu sein und ich bin offensichtlich kein grosser Kenner dieses Behandlungskonzepts. Auf Grund von zwei sehr zentralen Behandlungstechniken die darin vorkommen sehe ich aber ein grosses Potential in ihr.

Es ist dies zum einen die Finger-Druckpunkttechnik, bei welcher versucht wird durch Druck auf die Mechanorezeptoren (Golgi-Sehnenorgan) einen Reiz zu setzen, um das Bewusstsein des Patienten zu veranlassen die Muskelspannung auf ein Normalmass zu regulieren (so zumindest die These). Die Druckpunkte, welche an den Muskelanfängen sitzen werden für ca. eine Minute gedrückt bis der Patient merkt, dass der Druckschmerz nachlässt und teilweise auch bereits der Schmerz, der ihn quält, verschwindet.

Sind die Druckpunkte aufgelöst folgt dann als zweite Behandlungsmassnahme ein Muskellängentraining welches ich als sehr sinnvoll und real erachte. Dabei wird versucht eine bestimmte Muskelgruppe in der maximalen Verlängerung isometrisch aktiv anzuspannen um einen Reiz zur strukturellen Verlängerung (Addition von Sarkomeren in Serie) zu setzen.

BiokinematikStark vereinfacht könnte man diese zwei Behandlungsschritte vielleicht wie im nebenstehenden Bild veranschaulichen:

Meines Erachtens macht dieses Behandlungskonzept Sinn und die Erfahrungsberichte scheinen mehrheitlich positiv zu sein. Deshalb kann ich dich nur ermutigen, solltest du unerklärliche Schmerzen an deinem Bewegungsapparat haben, dich nach einem Biokinematiktherapeuten in deiner Nähe zu erkundigen oder dich mit Hilfe der unten aufgeführten Links vertieft in dieses Behandlungskonzept einzulesen. Ich denke und hoffe es könnte sich lohnen 😉

Und so kann ich denn meine Grafik wohl um einen weiteren Punkt ergänzen:

sarkomer plus sarkomer gleich zwei mal grau Biokinematik Kopie

Viel mehr und detailliertere Informationen zur Biokinematik findest du u.a. unter den folgenden Links und solltest du bereits Erfahrungen mit der Biokinematik gemacht haben, dann freue ich mich sehr über Kommentare und Rückmeldungen.

Videos

Biokinematik, mit Schmerz gegen Schmerz

Bücher:

Schmerzfrei durch Biokinematik von Dirk Ohlsen 2013  

Deutschland:

Praxis Dirk Ohlsen

Klinik für Biokinematik (Walter Packi)

Schweiz:

Zürich: Praxis Kunzelmann 

Trainingsequipment & Fitnessstudios:                            

Five-Konzept

Five-Studios in der Schweiz 

Fle-xx

 

4 Gedanken zu „Biokinematik – ein Versuch wert.

  1. Hallo Simon,

    wirkt wunderbar gegen chronische Tennisarme . Drücken an dem Gegenspieler, und am nächsten Tag geht das „Arbeiten am PC“ viel besser. Habe vor Jahren eine Videokassette von Packi angesehen und dessen Internet-Auftritt durchgelesen.

    Viele Grüße,
    Antje

    • Hallo Simon,
      danke der Nachfrage. Ich habe keine eigenen Erfahrungen mit der Therapie, hoffe das kommt im Blogbeitrag auch so rüber. Wenn ich ein körperliches Problem hätte, würde ich aber die Biokinematik als Behandlungsmethode in Betracht ziehen.
      Hast du Erfahrungen mit der Biokinematik?

      Liebe Grüsse, Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + achtzehn =